Fragen und Antworten zur Weiterbildung

an Team JuDerm
18.01.2017

Ich bin Weiterbildungsassistentin im dritten Jahr in der Dermatologie in Bayern.

Da ich auf Grund der Geburt meiner Tochter nun meine Karriere etwas langfristiger planen muss, habe ich versucht rauszufinden, ob und welche anderen Fachgebiete auf meine Weiterbildungszeit anrechenbar wären. Für den Fall dass ich nur, zum Beispiel, eine Anstellung in der Allgemeinmedizin fände.

Leider wird dies im Katalog der Weiterbildung im Fach Haut- und Geschlechtskrankheiten auf der Seite der Bayerischen Landesärztekammer nicht angesprochen. Und bei einem  Anruf in der dortigen Geschäftsstelle konnte man mir auch keine Auskunft geben.

Hätten Sie die Möglichkeit mir darüber Auskunft zu geben beziehungsweise einen Tipp an wen ich mich wenden kann um eine sichere Aussage zu erhalten?

Ich wäre Ihnen wirklich sehr dankbar um jeden Hinweis.

Mit freundlichen Grüßen 
Eva

 

Hallo Eva,

zur Geburt Ihrer Tochter gratulieren wir Ihnen sehr und wünschen der kleinen nur das Beste!

Frau Bueno Román war so freundlich und leitete Ihre Anfrage an mich weiter, da ich aus eigener Erfahrung diese Problematik nur allzu gut kenne und mich intensiv, innerhalb der AG juDerm, mit der Weiterbildung in der Dermatologie beschäftige.  

Soweit mir bekannt ist, können WBAs aktuell nur in Rheinland-Pfalz sich 6 Monate Chirurgie und 6 Monate Innere anrechnen lassen. In Ihrem Bundesland Bayern und in der WBO der LÄK besteht nur die Möglichkeit für maximal 30 Monate die Weiterbildung in der ambulanten Medizin zu gestalten, allerdings rein dermatologisch ausgerichtet!

Waren Sie bisher eigentlich hauptsächlich stationär tätig oder haben Sie einen Teil Ihrer Weiterbildung bereits in einer Praxis absolviert?

Dennoch würde ich an Ihrer Stelle unbedingt um einen persönlichen Termin in der LÄK bitten, Abteilung Weiterbildung Dermatologie. Die Kollegen können und müssen Ihnen dann die korrekte Antwort geben können und etwaige andere Möglichkeiten darstellen. Sie sind und bleiben der Ansprechpartner für uns als Weiterbildungsassistenten und wissen um die Anrechenbarkeit im jeweiligen Bundesland.

Zum Beispiel ist es bei uns in Berlin möglich auch Zusatzweiterbildungen zwischendurch einzulegen, falls sie Interesse hätten für Allergologie, Phlebologie etc. – die dermatologische Weiterbildung würde dann kurzfristig unterbrochen werden. Das stellt teilweise eine gute Alternative dar wenn man die Familie (v.a. Kleinkinder) und Karriere als junge Frau kombinieren möchte.

Dr.med. Dorit Düker
AG JuDerm

---------------------------------------------------------------------

 

/