Endlich war er da, der Kurs für all jene, die sich vor kurzem niedergelassen haben, in eine Praxis eingestiegen sind oder etwas Derartiges planen!

In dieser Phase des Berufslebens ist der ein oder andere auch schon mit vielen der zahlreichen Themen in Berührung gekommen, die es neben der ärztlichen Tätigkeit zu bedenken gilt.

Wir, die jungen Dermatologen (JuDerm) im BVDD, kennen die Sorgen und Fragen sehr gut und führen deshalb für Euch unter dem Titel „Fit für die Praxis“ eine Workshop-Reihe durch, die praxisrelevante Themen aufgreift und bestehende oder aufkommende Fragen beantwortet.

Unser letzter Intensiv-Workshop „Ambulantes Operieren“ fand vom 21. bis 22.10.16 in Frankfurt statt.

Den dermatochirurgischen Part übernahm Herr Dr. Christoph R. Löser, Oberarzt der Hautklinik des Klinikums Ludwigshafen. Dr. Löser organisiert  bereits seit 15 Jahren OP-Kurse. Zum Thema ambulantes Operieren hat er einen Intensiv-Workshop nach  Anregungen früherer Seminar-Teilnehmer neu konzipiert. Ein interaktives Fall-Potpourri war Grundlage für die gemeinsame Diskussion von Lösungswegen bei gängigen Konstellationen ebenso wie bei seltenen Situationen und Problempatienten. Das Ziel seines Parts am Workshop war der kollegiale Austausch zu wichtigen Fragen der Dermatochirurgie - und das hat er unterhaltsam und ergebnisorientiert erreicht.

Mit Frau Dr. Pia Girbig wurde am Samstagvormittag die Abrechnung der ambulanten Operationen im EBM- und GOÄ-Bereich anhand praktischer Beispiele vermittelt und interaktiv diskutiert.

Frau Dr. Grit Richter-Huhn konzentrierte sich für Euch auf die gesetzlichen Grundlagen beim ambulanten Operieren. 

Neben den gesetzlichen Grundlagen, dermatochirurgischen Tipps und Erläuterungen zur Abrechnung nach EBM und GOÄ wollten wir in diesem Workshop auch Soft-Skills vermitteln. Dafür konnten zum Thema „IGeLn, aber richtig – Kommunikation bei Selbstzahler-Leistungen“ Frau Gesa Hellwig  als Referentin  gewinnen. 

Übrigens: Von den 17 Teilnehmern  waren ca. 5 Weiterbildungsassistenten, alle anderen hatten bereits Ihren Facharzt in der Tasche. Sechs Teilnehmer sammeln bereits Erfahrungen in der Praxis, alle anderen bereiten sich aktuell aus der Klinik heraus auf eine eventuelle Niederlassung vor. Auch die Mischung im Bezug aufs ambulante Operieren war so vielfältig, wie man es sich nur wünschen konnte: Anfänger, Fortgeschrittene, „Profis“ - alles dabei!

Begeistert waren wir von Eurem Interesse an den Themen, von Euren vielen Fragen und den vielen Ideen für weitere Workshops. Eure Anregungen zu diesem Kurs nehmen wir also gerne mit in die Planung des nächsten Workshops. 

Mittlerweile haben uns auch schon erste Feedbacks per Mail erhalten, also nachdem alle mal alles etwas "sacken lassen konnten". Wir waren gerührt! Danke, danke, danke für so viel Lob!! Eine Antwort gibt es schon hier an dieser Stelle: Ja, wir machen noch mehr Workshops dieser Art, versprochen. 

 

 


Weitere Bilder

/