Sommerschule Dermatopharmakologie der Uniklinik Halle

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

die multiplen therapeutischen Optionen für die Vielzahl von Dermatosen konzeptionell zu bedenken und evidenzbasiert einsetzen zu können, setzt ein hohes Maß an Wissen und Erfahrung voraus. Letzteres muss reifen und kann nur von ärztlichen Lehrern begleitet in einer kreativen Atmosphäre im täglichen Ringen um die bestmögliche Versorgung von Patienten gedeihen. Das Wissen muss aktiv, aufbauend auf den Grundlagen der Pharmakologie und Pharmazie, evidenzbasierter Daten und Leitlinien im ständigen Bemühen um Analyse der individuellen therapeutischen Optionen erworben werden.

Leider sind die Grundlagen der Pharmakologie mit Blick auf die topische und systemische Administration von Wirkstoffen, das Wissen um regulatorische Abgrenzungen von Topika sowie das Verständnis pharmakokinetischer Zusammenhänge in der Weiter- und Fortbildung der letzten Jahre vernachlässigt worden. Der Bedarf an systematischer Darstellung, Wiederholung und Training dermatopharmakologischer Standards ist unumstritten.

Die Initiatoren der Sommerschule „Dermatopharmakologie“ möchten eine kompakte Form der inhaltlichen Darstellung des Themas anbieten, Ihnen durch den Einsatz moderner Lehr- und Lernmethoden den Zugang zu dieser komplexen Thematik erleichtern und Ihnen eine besonders auf die praktische Anwendung orientierte Systematik an die Hand geben. Unser Konzept sieht deshalb auch eine begrenzte Teilnehmerzahl vor und ist mit Unterstützung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft erarbeitet worden.

Wir hoffen, Ihr Interesse geweckt zu haben und freuen uns auf Sie!

/