EDV und Telefonanlage

Sinnvoll ist es, sich nach einer Vorauswahl auf maximal drei Anbieter zu beschränken und dann abzuwägen.

Themenbild EDV und Telefonanlage

Hierzu kann man sich beispielsweise Präsentationen oder Schulungen durch den Anbieter geben lassen oder auf einschlägigen Messen (z. B. www.ccw.eu, jährlich stattfindend im Februar in Berlin) Beratungstermine bei relevanten Softwareanbietern vereinbaren.

 

 

 

 

Doch worauf genau ist denn nun zu achten? 

Der Einsatz einer Praxissoftware soll mehrere Aufgaben erfüllen:

  1. gründliche und übersichtliche Dokumentation
  2. Optimieren der Arbeitsabläufe
  3. Führen elektronischer Patientenakten
  4. Verwalten von Dokumenten und Bildmaterial
  5. Schnittstellen zur Übernahme von Labordaten
  6. Verwaltung von Korrespondenzen und gesetzlicher Dokumentation
  7. Abrechnung mit den Krankenkassen
  8. Erstellung von Privatrechnungen
  9. Terminkalender
  10. Wartezimmerlisten
  11. Protokollfunktion
  12. Formularwesen (inkl. Rezepte u. Überweisungen)
  13. Buchhaltung
  14. Apothekenverwaltung mit Bestandsführung
  15. Kommunikationsfunktionen (E-Mail, SMS, Datenübermittlung, Netzwere ...)

Neben diesen Funktionalitäten gilt es auch zu testen, ob die Bedienung des Systems einfach und intuitiv ist, ob und in welchem Umfang eigene Konfigurationen vorgenommen werden können und ob das System eine sinnvolle Nutzerverwaltung (verschiedene Berechtigungen, Zugriffsschutz etc.) bietet. 

"Cloud" oder "on Premise"?

Viele Softwareanbieter sind mittlerweile mit ihrem Angebot auf die Cloud ausgewichen. Das bedeutet, die Software wird nicht mehr als Paket gekauft und auf dem Praxiscomputer installiert ("on Premise") und dort auch gewartet. Stattdessen loggt man sich via Internetbrowser ein und arbeitet dann in der Software, welche irgendwo auf den Servern des Anbieters gehostet ist. Dort wird dann auch der benötigte Speicherlatz für die eigenen Daten zur Verfügung gestellt. 
Die KBV hat aktuell noch den ein oder anderen Bauchschmerz mit dem Cloud-Computing. Daher empfehlen wir, die Argumente der KBV genau zu prüfen und im Falle eines Cloud-Angebotes sicherzustellen, dass alle geforderten Kriterien eingehalten werden. Konfrontieren Sie den Anbieter mit den Anforderungen - er kann dann sagen, ob sein Angebot alles erfüllt.

Tipp von JuDerm: ALLES SCHRIFTLICH geben lassen: Was kann die Software, welche Kosten kommen auf einen zu, wie ist die Langzeitprognose bzgl. Wartung, Aktualisierung und Support?

Hier ist eine Liste mit Praxis-Software-Anbietern zu finden.