Ausschreibung

Die Deutsche Dermatologische Gesellschaft e.V. schreibt drei Hospitationsstipendien in Höhe von jeweils € 4.000,00 auf dem Gebiet der Dermatochirurgie aus. Das Stipendium wird für einen zusammenhängenden vierwöchigen Hospitationszeitraum zwischen dem 01.01.2020 bis 31.12.2020 in einer Gastklinik vergeben. 

Ausschreibung von Hospitationsstipendien zur Förderung der Dermatochirurgie für das Jahr 2019

DDG Logo

Die Deutsche Dermatologische Gesellschaft e.V. schreibt drei Hospitationsstipendien in Höhe von jeweils € 4.000,00 auf dem Gebiet der Dermatochirurgie aus. Das Stipendium wird für einen zusammenhängenden vierwöchigen Hospitationszeitraum zwischen dem 01.01.2020 bis 31.12.2020 in einer Gastklinik vergeben.

Die Ausschreibung richtet sich an Dermatologen/-innen, die besonderes Interesse an den praktischen Techniken der Dermatochirurgie haben. Als Voraussetzung für dieses Stipendium gilt eine derzeitige Tätigkeit in einer Hautklinik in Deutschland.

Bewerbungen:
Für die Bewerbungen müssen folgende Unterlagen eingereicht werden

• Curriculum vitae
• Schreiben des/der Klinikdirektors/-in der eigenen Klinik, welche die Ausbildung für Dermatochirurgie unterstützt
• Schreiben des/der Klinikdirektors/-in der Gastgeberklinik, welche die Ausbildung für Dermatochirurgie anbietet und eine Anstellung für den Zeitraum von vier Wochen ermöglicht. Das Preisgeld wird direkt an die Klinik überwiesen.
• Plan für die vierwöchige dermatochirurgische Hospitation

Einsendeschluss:
Die Unterlagen sind per E-Mail an ddg@derma.de bis zum 15.10.2019 an die Geschäftsstelle der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft e.V. einzusenden.

Jury:
Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine Jury, die sich aus folgenden Mitgliedern zusammensetzt:

Prof. Biedermann (München)
Prof. Kaufmann (Frankfurt)
Prof. Rompel (Kassel)
PD. Dr. Wetzig (Weißenfels)
Prof. Kunte (München)

Die Veröffentlichung der Stipendien erfolgt im Fachorgan der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (JDDG) sowie auf www.derma.de und www.derma-stiftung.de sowie www.dgdc.de

Ausschreibung: PDF