Recht für Ärzte von A-Z

Wer hat schon im Medizinstudium eine juristische Vorlesung besucht? Keiner? Kein Wunder, für Mediziner ist das in der Regel gar nicht vorgesehen. Wenn, dann gibt es ambitionierte Seminare - nebenberuflich, hier und da - in denen die Themen schonmal angerissen werden. Neben einer WBA-Rotation in einer Niederlassung gibt es ansonsten kaum Möglichkeiten für junge Mediziner, sich den juristischen Fragen eines selbständig arbeitenden Arztes zu stellen. Ein Buch muss also her und wir haben eines entdeckt, welches Haftungsrisiken praxisnah darstellt und deren Vermeidung verständlich erklärt.

Inhalt
Die Inhalte von "Recht für Ärzte von A - Z" sind alphabetisch geordnet, so dass man sich mit einer Schlagwortsuche im Buch sehr gut orientieren kann. Solche Schlagwörter können sein: "Abfallentsorgung", "Bestechlichkeit", "Meldepflichten" oder auch "Werbung" und alles, was nun alphabetisch dazwischen passt.

Jedes Schlagwort (Kapitel) hat den gleichen Aufbau, weshalb man sich sehr schnell eine Routine verschaffen kann. Zu Beginn wird zunächst ein praxisnahes Szenario dargestellt, dann die relevanten Rechtsnormen. Den ausführlichsten Part erhält die Grundproblematik der Situation. Hier werden offene und versteckte Risiken beim Namen genannt, Fallstricke gezeigt und Hintergründe erläutert.
Schließlich wird das eingangs dargestellte Szenario bewertet, so dass sich jeder noch einmal über das explizite Risiko bewusst wird. Mit den "Dos and Don'ts am Ende eines jeden Kapitels gibt es immer eine praktische Checkliste, wie in der behandelten Situation am besten zu verfahren ist.

Fazit
Das Buch ist ganz klar für Nicht-Juristen geschrieben und daher sehr gut verständlich und alltagstauglich. Sehr empfehlenswert! 


Recht für Ärzte von A - Z
Diane R. Frank, Wolfgang A. Schmid
Verlag: Thieme
Seitenzahl: 243, broschiert
ISBN: 9783131760517
Preis: 39,99 Euro

erhältlich im Buchhandel oder direkt beim Verlag