Erythematös-livide Plaques an beiden Unterschenkeln

Lea Wiskemann 1, Benjamin Durani 1, Wolfgang Hartschuh 1, 2

(1) Haut- und Laserzentrum Dres. Durani , Heidelberg
(2) Hautklinik , Universitätsklinikum Heidelberg

Erythematös-livide Plaques, Unterschenkeln
Abbildung 1: Erythematös-livide Plaques an beiden Unterschenkeln und Füßen.
Epidermis, Siderophagen
Abbildung 2: Unregelmäßig akanthotisch verbreiterte Epidermis, darunter starke Vermehrung kleiner, in Konvoluten
angeordneter Blutgefäße in einem fibrosierten Bindegewebe, darin zahlreiche Siderophagen (Hämatoxylin-Eosin-Färbung,
Originalvergrößerung x 50) .

Anamnese
Ein 72 Jahre alter, aus Griechenland stammender Patient berichtet über seit acht Monaten bestehende, progrediente, rot-bläuliche, indolente Hautveränderungen an beiden Unterschenkeln.
Wegen einer schweren rheumatoiden Arthritis nehme er seit zehn Jahren Glukokortikoide (zunächst 5 mg, aktuell 2,5 mg Prednisolon) sowie seit sieben Monaten Methotrexat (15 mg/Woche) ein; des Weiteren bestehe eine chronisch-venöse Insuffi zienz. Eine auswärtige Histologie habe ebenfalls für eine chronisch-venöse Insuffizienz gesprochen.

Klinischer Befund
Es zeigen sich erythematös-livide, scharf begrenzte, teilweise konfluierende, leicht schuppende Plaques an den Unterschenkeln sowie Ödeme beidseits (Abbildung 1 ).


Histologie
Unter der unregelmäßig akanthotisch verbreiterten Epidermis findet sich eine starke Vermehrung kleiner, in Konvoluten angeordneter Blutgefäße in einem fibrosierten Bindegewebe, das zahlreiche Siderophagen enthält (Abbildung 2 ).

>> zur Diagnose