Tag: juDerm

AGNES Seminar 2024

Trockene Haut und quälender Juckreiz,Übermüdete Eltern und traurige Kinder - So oder so ähnlich stellen sich kleine und große Patienten vor, die unter Neurodermitis leiden. Dabei ist oft nicht nur der Sohn oder die Tochter betroffen, denn unabhängig von der genetischen Komponente sorgt sich die ganze Familie um die Haut ihres Kindes. Das AGNES Seminar vermittelt hier Hintergrundwissen für die Praxis für Ärzte und Betroffene.

> weiterlesen

Dermatologie und Kunst

Weisen die ausgedünnten Augenbrauen der Mona Lisa auf eine Alopecia areata hin? Und was wird eigentlich in Munchs „Das Erbe“ vererbt? Wie stellten Künstlerinnen und Künstler Hauterkrankungen in den vergangenen Jahrhunderten dar? Und wie sehen zeitgenössische Darstellungen aus? Dieser Blogartikel betrachtet die Schnittmengen von Dermatologie und bildender Kunst anhand von Beispielen.

> weiterlesen

Fortbildungen 2024

Das Jahr 2024 steht in den Startlöchern und es gibt wieder zahlreiche Möglichkeiten sich dermatologisch fort- und weiterzubilden. Für Unentschlossene und jene, die in ihrem persönlichen Fortbildungskalender noch Platz haben, habe ich mich bei unseren Content Creatorn von Juderm umgehört, was ihre Highlights, must-do ́s und Geheimtipps 2024 sind.

> weiterlesen

Fit für die Praxis? – Fit in der Praxis?

Wann ist ein Zentrum ein Zentrum und wie darf ich meine Praxis nennen? Von A wie (OP) Aufklärung bis Z wie Zuschlag – im zweitägigen Seminar von JuDerm wurde mehr als 22 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus ganz Deutschland der Zugang zum ambulanten Operieren vermittelt. Ganz bewusst richtet sich auch dieser JuDerm Workshop an junge Kollegen auf dem Weg in die Praxis oder zu Beginn ihrer Zeit als Niedergelassene, denn hier gilt es allerlei Hürden zu überwinden. Wissen ist auch hier Macht – und das Seminar macht es nun allen möglich, ambulantes Operieren in den Praxisalltag zu integrieren.

> weiterlesen

Achtung: Wanzenalarm!

Bettwanzen sind ein weltweites Problem. Durch die Globalisierung ist es ihnen möglich sich überall zu verbreiten. Die Stiche, die man am nächsten Morgen bemerkt, können von leichten Hautreaktionen bis hin zu allergischen Überreaktionen reichen. Erstmal eingenistet, wird man die Schädlinge sehr schwer wieder los. Die Ausarbeitung eines Standards in Behandlung und Bekämpfung steht auf der Agenda der OECD.

> weiterlesen

EADV Summit 2023 in Berlin

Beim diesjährigen EADV-Kongress waren auch wir von JuDerm für euch in Berlin vor Ort. Bei dem diesjährigen internationalen Kongress kamen Fachleute aus der Medizin und Industrie zusammen, um die neuesten wissenschaftlichen Fortschritte und Erkenntnisse unseres Faches zu präsentieren. Von A wie Alopezia wie Generation Z gab es inhaltlich viel zu entdecken... lest rein in diesen Blogartikel!

> weiterlesen

Dermatosen bei Outdooraktivitäten

Nichts ist schöner, als bei tollem Wetter und strahlendem Sonnenschein im Freien die Zeit zu genießen und z.B. wandern oder im nahe gelegenen Badesee schwimmen zu gehen. Auch ein Picknick auf der grünen Wiese klingt doch klasse, oder? Dies kann allerdings einige unerwartete Folgen nach sich ziehen - einen plötzlichen Ausschlag, Juckreiz oder andere Hautveränderungen. Doch wie kommt das zustande und welche Ursachen gibt es dafür?

> weiterlesen

Hyperhidrose – schwitzige Angelegenheit

In dem Text geht es um vermehrtes Schwitzen, insbesondere Hyperhidrose, und mögliche Ursachen. Primäre und sekundäre Ursachen werden unterschieden, darunter Infektionen, Krebserkrankungen, endokrine Störungen und mehr. Die Diagnose erfordert die Identifizierung von Triggerfaktoren und die Anwendung verschiedener Tests wie Gravimetrie und den Iod-Stärke-Test. Die Therapie umfasst topische Antitranspiranzien, Iontophorese, Botox-Injektionen, systemische Anticholinergika und in schweren Fällen das "Grenzstrang-Clipping". Unterstützende Maßnahmen wie psychologische Betreuung und Entspannungsverfahren werden ebenfalls erwähnt.

> weiterlesen