Tag: BVDD

Fit für die Praxis? – Fit in der Praxis?

Wann ist ein Zentrum ein Zentrum und wie darf ich meine Praxis nennen? Von A wie (OP) Aufklärung bis Z wie Zuschlag – im zweitägigen Seminar von JuDerm wurde mehr als 22 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus ganz Deutschland der Zugang zum ambulanten Operieren vermittelt. Ganz bewusst richtet sich auch dieser JuDerm Workshop an junge Kollegen auf dem Weg in die Praxis oder zu Beginn ihrer Zeit als Niedergelassene, denn hier gilt es allerlei Hürden zu überwinden. Wissen ist auch hier Macht – und das Seminar macht es nun allen möglich, ambulantes Operieren in den Praxisalltag zu integrieren.

> weiterlesen

Achtung: Wanzenalarm!

Bettwanzen sind ein weltweites Problem. Durch die Globalisierung ist es ihnen möglich sich überall zu verbreiten. Die Stiche, die man am nächsten Morgen bemerkt, können von leichten Hautreaktionen bis hin zu allergischen Überreaktionen reichen. Erstmal eingenistet, wird man die Schädlinge sehr schwer wieder los. Die Ausarbeitung eines Standards in Behandlung und Bekämpfung steht auf der Agenda der OECD.

> weiterlesen

EADV Summit 2023 in Berlin

Beim diesjährigen EADV-Kongress waren auch wir von JuDerm für euch in Berlin vor Ort. Bei dem diesjährigen internationalen Kongress kamen Fachleute aus der Medizin und Industrie zusammen, um die neuesten wissenschaftlichen Fortschritte und Erkenntnisse unseres Faches zu präsentieren. Von A wie Alopezia wie Generation Z gab es inhaltlich viel zu entdecken... lest rein in diesen Blogartikel!

> weiterlesen

Dermatosen bei Outdooraktivitäten

Nichts ist schöner, als bei tollem Wetter und strahlendem Sonnenschein im Freien die Zeit zu genießen und z.B. wandern oder im nahe gelegenen Badesee schwimmen zu gehen. Auch ein Picknick auf der grünen Wiese klingt doch klasse, oder? Dies kann allerdings einige unerwartete Folgen nach sich ziehen - einen plötzlichen Ausschlag, Juckreiz oder andere Hautveränderungen. Doch wie kommt das zustande und welche Ursachen gibt es dafür?

> weiterlesen

Hyperhidrose – schwitzige Angelegenheit

In dem Text geht es um vermehrtes Schwitzen, insbesondere Hyperhidrose, und mögliche Ursachen. Primäre und sekundäre Ursachen werden unterschieden, darunter Infektionen, Krebserkrankungen, endokrine Störungen und mehr. Die Diagnose erfordert die Identifizierung von Triggerfaktoren und die Anwendung verschiedener Tests wie Gravimetrie und den Iod-Stärke-Test. Die Therapie umfasst topische Antitranspiranzien, Iontophorese, Botox-Injektionen, systemische Anticholinergika und in schweren Fällen das "Grenzstrang-Clipping". Unterstützende Maßnahmen wie psychologische Betreuung und Entspannungsverfahren werden ebenfalls erwähnt.

> weiterlesen

Die Facharztprüfung

Der Beginn der Weiterbildung liegt gefühlt noch nicht so lange zurück und plötzlich ist man am Ende des 5. Weiterbildungsjahres und die Facharztprüfung steht vor der Tür. Bei jeder unbekannten Diagnose oder Info macht sich Herzklopfen und das Gefühl breit, man sollte doch nochmal genauer nachlesen. Doch wie soll man diese Stoffmenge denn überhaupt zu einem Zeitpunkt parat haben und welche formellen Vorgaben sollte man für die Facharztprüfung erfüllen? Einige Tipps dazu erfahrt ihr im Blog.

> weiterlesen

Botulinumtoxin

Dieser Blog behandelt das Thema ästhetische Dermatologie und die Ausbildung zur Anwendung von Botulinumtoxin. Der Autor betont die Bedeutung von Ausbildung und Fachkenntnissen in diesem Bereich, um sicheren Umgang und ethisches Handeln sicherzustellen. Er beschreibt seinen eigenen Kurs bei der Deutschen Gesellschaft für Botulinumtoxin (DGBT), bei dem er die Anatomie, Injektionstechniken und rechtliche Aspekte erlernte. Der Kurs betonte die Bedeutung einer soliden anatomischen Grundausbildung und bot praktische Erfahrungen. Der Autor hebt hervor, dass die Teilnehmer des Kurses aus verschiedenen medizinischen Fachrichtungen kamen und unterschiedliche Erfahrungsniveaus hatten. Er betont die Notwendigkeit, die Anwendung von Botulinumtoxin im klinischen Alltag zu üben und auf erfahrene Kollegen für Zweitmeinungen zurückzugreifen. Er warnt vor missbräuchlicher Verwendung ungeschützter Begriffe wie "Ästhetische Medizin" und betont, dass die Behandler die Verantwortung für den Eingriff und das Ergebnis tragen.

> weiterlesen

Networking im Sinne der Wissenschaft

In der heutigen wissenschaftlichen Welt ist Networking und Teamarbeit für junge Assistenzärzt:innen in der dermatologischen Forschung unverzichtbar. John Maxwells Zitat "Teamwork makes the Dream work" betont die Bedeutung von erfolgreicher Zusammenarbeit für gemeinsame Ziele. Durch Networking können Kontakte zu Kollegen, Forschern und Experten geknüpft werden. Teamarbeit ist entscheidend in der vielseitigen dermatologischen Forschung, da sie unterschiedliche Fähigkeiten kombiniert. Networking und Teamarbeit haben auch außerhalb des Berufslebens Vorteile, fördern Mentorship und kreative Problemlösung. Wichtige Fähigkeiten sind Kommunikation, Empathie, Zeitmanagement, Respekt und Verantwortlichkeit. Die Autorin fragt, ob die Leser ähnliche Programme kennen und durch Veranstaltungen wertvolle Kontakte gemacht haben. Sie erkundigt sich, ob die Leser Berufliches von Privatem trennen oder von beruflichen Freundschaften profitieren.

> weiterlesen

Work-Life-Balance für WBA

Der Text behandelt die Wichtigkeit der Work-Life-Balance für junge medizinische Weiterbildungsassistenten (WBA). Die Begrifflichkeit "Work-Life-Balance" beschreibt das Streben nach Gleichgewicht zwischen Arbeit und persönlichem Leben. Der Text betont die Gefahren von chronischem Stress und Burnout aufgrund fehlender Balance. Er unterstreicht die Bedeutung von Zeitmanagement und Priorisierung für WBA, um Arbeitslast zu bewältigen und persönliche Zeit zu schaffen. Langfristige berufliche Zufriedenheit erfordert strategisches Denken, kontinuierliche Weiterbildung und Selbstfürsorge. Die Balance zwischen Beruf und Leben stärkt die Fähigkeit, den medizinischen Herausforderungen energiegeladen zu begegnen und eine erfüllende Karriere zu gestalten. Foto: © https://pixabay.com/de/users/690514/?tab=photos&order=latest&pagi=2

> weiterlesen